zurück

 
SDS-Website  
Die Führer der 68er Bewegung in der Türkei
1972 wurden die Führer der 68er Bewegung Deniz, Yusuf und Hüseyin hingerichtet. Zum 25. Todesjahr der Ideale der 68er Bewegung Deniz Gezmis, Yusuf Aslan und Hüseyin Inan wurden in der Türkei verschiedene Veranstaltungen durchgeführt. Zum Gedenken der drei hingerichteten wird u.a. seitens verschiedener Organisationen die Woche vom 1. bis 6. Mai als Woche der "Demokratie und Unabhängigkeit" bekanntgegeben und in Ankara eine Podiumsdiskussion durchgeführt. An dieser Diskussion nahmen unter anderem der Rechtsanwalt von Deniz Gezmis, Halit Celenk und Alper Altan teil. Am Grabe gedachten 1500 Menschen die drei Hingerichteten Führer der 68er Bewegung Botschaft des Vaters Deniz Gezmis
Der, wegen seiner Krankheit verhinderte Vater von Deniz Gezmis unterstrich die Absichten seines Sohnes und seiner Freunde damit, daß er sein Land und sein Volk liebte und nichts anderes wollte, als daß sie ohne Unterdrückung leben sollen. Er sagte: "Ich habe meinen Sohn verloren aber neue Söhne gewonnen."
Sie waren gegen Ausbeutung und Unterdrückung
Halit Celenk, der Anwalt von Deniz, Yusuf und Hüseyin:" die herrschende Klasse deutet die 68er Bewegung als ein Abenteuer um ihre Interessen des unterdrückten Systems weiterzufolgen" Halit Celenk sagte, daß die 68er Bewegung eine Bewegung gegen die Unterdrückende Herrschaft des Kapitalismus, für Unabhängigkeit und Demokratie in der Türkei war.
Deniz, Yusuf und Hüseyin waren Revolutionäre, die ihr Leben hingegeben haben, sie waren keine Terroristen. Um sich zu verteidigen an die Waffe zu greifen, heißt nicht Terrorismus. Sie haben sich nicht anders verteidigt als Thomas Müller, zapata, Marx, Lenin und Mustafa Kemal.
In Istanbuler Anatolien Kulturhaus fand zum Gedenken eine Veranstaltung statt. Es wurde der Kampf der 68er Bewegung durchgenommen und erzählt. Neben der Filmvorführung "von 68 bis 6. Mai" wurde eine Rede von Mustafa Yalciner, ein Freund von Deniz, Yusuf und Hüseyin, gehalten.
An der Veranstaltung, an der 150 Menschen teilnahmen und die rund 4 Stunden dauerte, wurden u.a. auch Dias gezeigt und Musik gespielt.
Weitere Veranstaltungen fanden in mehreren Städten der Türkei statt. Auch diese wurden mit großer Interesse und großer Beteiligung besucht.

Hauptseite |  

Copyright 1997, EMEK