home

zurück

 
 

SDS-Website

 
 

Jihad in Europa

Österreichische Islamkritikerin, die Feministin  Elisabeth Sabaditsch-Wolff wird vor den Kadi gezerrt. (PI, 10.9.10). Sie hat aus dem Koran zitiert.
A mother and an activist, Sabaditsch-Wolff was launched into the heart of the anti-Jihad movement, and she is currently on trial after a November 2009 article written by an undercover journalist at one of her seminars categorized her as a cold woman who spreads vitriolic rhetoric against Islam. However, Sabaditsch-Wolff insists that all she is doing is telling the truth, and she fully expects to stand trial on charges of hate speech. “We’re going to reply to the charges and we will do that in full detail,” Sabaditsch-Wolff told The Jewish State in an interview Feb. 19. “It remains to be seen whether the truth is a defense. I don’t think it will be.” (ezhay.com).
Elisabeth Sabaditsch-Wolff
Interview with Elisabeth Sabaditsch-Wolff "I Am Against Dialogue". (EuropeNews 6. December 2009).
We are people defending the principles of freedom and equality in a secular society. I criticize political Islam and its political manifestations. I am a mother and a feminist. I want my daughter and my niece to grow up in freedom and dignity. I want the same for all Austrian citizens, and that includes Austrian Muslims.
NEWS erstattet aufgrund des Berichts der Reporterin Veronika Dolna  egen die Seminarleiterin Elisabeth Sabaditsch-Wolff Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Wien wegen Verhetzung.

Thomas Kirchner: Islamfeinde in Europa und den USA - Internationale des Hasses (SZ, 15.9.10).

Daniel Pipes: How Islamists Came to Dominate European Islam (NRO, 05/25/2010).
Western governments have a history of ignoring the Islamists’ repulsive ideology and working with them, even strengthening them. Ian Johnson, a Pulitzer Prize–winning journalist formerly with the Wall Street Journal, reveals new twists and turns of this drama in his just-released book, A Mosque in Munich: Nazis, the CIA, and the Rise of the Muslim Brotherhood in the West. The Islamist domination of European Muslims had two hidden facilitators, Nazi and American. Its origins in Operation Barbarossa reveal the ugly pedigree of today’s Islamist strength. Hitler and his thugs could not have foreseen it, but they helped set the stage for Eurabia.

Café Critique (Bahamas 56/2008): Islamkritik und Politik im Namen des Volkszorns. Die FPÖ und das postnazistische Österreich. Kritik am Islam, so die Ausführungen, mit denen Ideologiekritik immer wieder konfrontiert wird, sei per se rassistisch, kulturchauvinistisch oder auch „imperialistisch“. Sieht man sich das Ganze jedoch etwas genauer an, stellt man rasch fest, dass FPÖ und BZÖ mehr Gemeinsamkeiten mit der islamischen Erweckungsbewegung und auch mit deren kulturrelativistischen Verteidigern haben, als alle an dieser falschen Kontroverse beteiligten Seiten es wahrhaben wollen. Diese Gemeinsamkeiten zu kritisieren und zu zeigen, dass sie alles andere als zufällig sind, ist die Voraussetzung einer aufklärerischen und emanzipatorischen Islamkritik....Jener Antirassismus dagegen, der ähnlich wie die FPÖ das Festhalten an einem universalen Begriff von Emanzipation als „versteckte Form der Kolonial- und Missionseinstellung“ denunziert, wie dies exemplarisch Michael Leezenberg, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Programms „Islam in the Modern World“ an der Universität Amsterdam, tut, muss die ethnopluralistische Leitkulturideologie der FPÖ und ihre notwendigen internationalen Implikationen als „Islamophobie“ charakterisieren, schon um die Nähe des eigenen Multikulturalismuskonzepts zu diesen Positionen nicht zu Bewusstsein kommen zu lassen.

Ayaan Hirsi Ali Interview – Video -EuroIslam ist Unsinn
August 19, 2009

Fjordman's book "Defeating Eurabia". Part 1, Part 2, Part 3, and Part 4, Part 5
It provides a thorough analysis of the causes and circumstances of the islamization process, a country-by-country survey and an optimistic concluding chapter with suggestions for the future.

The search for a jihadi identity in Europe. Paper presented at the conference Understanding Jihadism: Origins, Evolution and Future Perspectives”, Oslo, 19-21 March 2009. By Petter Nesser, Research Fellow, Norwegian Defense Research Establishment (FFI)

Hohe Strafen und überraschende Freisprüche für Attentäter in Madrid. Von Leo Wieland, Madrid. (FAZ, 31.10.07).

Alain Finkielkraut:In Frankreich, möchte man die Unruhen auf ihre soziale Dimension reduzieren. Man möchte sie als einen Aufstand von Jugendlichen aus den Vororten sehen, die sich gegen ihre Situation, gegen die Diskriminierung, unter der sie leiden und gegen die Arbeitslosigkeit wenden. Das Problem ist, dass die meisten dieser Jugendlichen Schwarze oder Araber sind, mit moslemischer Identität. Schauen Sie, in Frankreich gibt es auch andere Immigranten, deren Situation schwierig ist, - Chinesen, Vietnamesen, Portugiesen – sie alle nehmen nicht an den Unruhen teil. Folglich ist es klar, dass dies ein Aufruhr mit ethno-religiösem Charakter ist.... Ich denke, dass es das Stadium des anti-republikanischen Pogroms ist. Es gibt in Frankreich Menschen, die Frankreich als Republik hassen.“ „Wir sind Zeugen einer islamischen Radikalisierung, die man umfassend in ihrer Ganzheit erklären muss, bevor man zu dem französischen Fall kommt. Es ist eine Kultur, die, anstatt sich mit ihren eigenen Problemen zu beschäftigen, externe Schuldige sucht." „Im Mai 1968 gab es eine gänzlich harmlose Bewegung, verglichen mit der, die wir nun sehen, und die Gewalt war auf Seiten der Polizei. Hier schleudern sie Molotovcocktails und schießen regelrecht. Und es gab keine einzige Gewaltanwendung seitens der Polizei."  (Compass-Extra 24, Dezember 2005).

Clashes break out in Greece over Koran incident. Reuters, May 23, 2009. Greek riot police fired tear gas to disperse hundreds of Muslims who pelted them with sticks and stones outside parliament on Friday during protests over what they said was the destruction of a Koran by a Greek policeman.

Gudrun Eussner: Sylvain Gouguenheim: Der Historiker zum Abschießen.
Sylvain Gouguenheim legt dar, daß es einen wesentlichen Einfluß des Islams auf das europäische Christentum im Mittelalter nicht gegeben hat.

Gudrun Eussner: Endlich geht die EU gegen fundamentalistische Muslime und ihre Organisationen vor. Dokumentation. Rahmenbeschluss zur Bekämpfung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Gudrun stellt die Koranverse zusammen, die demnach einen Straftatbestand erfüllen.

Das internationale Subversions- "Projekt" der Moslembruderschaft vom Jahre 1982.
Die Eroberung Europas durch die Muslim-Bruderschaft. by Lorenzo Vidino, Middle East Quarterly, Winter 2005

Robert Redeker: What should the free world do while facing Islamist intimidation?
Original: Face aux intimidations islamistes, que doit faire le monde libre ? (Figaro, 19.9.06).
2003:
L'islamophobie, l'arme des islamistes contre la laïcité.
2007: “Fatwa im Lande Voltaires
Gudrun Eussner: "Plume du Paon" - Robert Redeker: Flüchtling im eigenen Land .

Spanien: Das neue panislamische Kalifat Al-Andalus (FAZ,16.7.07).

Niederlande: Schluß mit lustig - Schluss mit stiller Toleranz (FAZ, 6.8.07).

Geert Wilders -
Fitna und Zensur im Interesse der Islamanhänger

Ein schwarzer Tag für die Demokratie in Europa
Die Parlamentsabgeordnete Ayaan Hirsi Ali aus den Niederlanden aus- und wieder eingebürgertAyaan Hirsi Alis Daten: hier auf Niederländisch und auf Englisch.
"Mein Leben, meine Freiheit". Ayaan Hirsi Alis neues Buch ist ein Vermächtnis für Europa. "Immer mehr Frauen verhüllen sich wie Eulen" Hirsi Ali in Kassel ( SPIEGEl, 1.10.06). Die niederländische Politikerin und Frauenrechtlerin Ayaan Hirsi Ali ist in Kassel mit dem Bürgerpreis "Das Glas der Vernunft" geehrt worden. In ihrer Dankesrede warnte sie vor einem schleichend erstarkenden Islamismus in Europa. "Je träger wir sind, desto mehr wird es den Islamfaschisten gelingen, junge Menschen zu radikalisieren", sagte die 36-Jährige.
When the Netherlands became too dangerous for Ayaan Hirsi Ali, she took a job with the neoconservative American Enterprise Institute in Washington. She is not making any attempt to walk in lockstep with that institution. Some of her fellow institute scholars might choke on their cappuccinos at Ali's statement at Florida Atlantic University: "Islam today is not compatible with (democracy). Islam denies the separation of religion and political affairs." Democracy will only have a chance in Islamic-run countries when, "faced with the choice between Quranic command and his conscience, a man can follow his conscience," she said at he FAU in Boca Raton, Southern Florida. Ali, author of the memoir Infidel, was in town Thursday to speak and sign books at several events organized by the American Jewish Committee, the Hillel student group and other Jewish organizations.(Palm Beach Post, 3/23/200).
"Faced with Radical Islam, Europe Is in Danger of Decay
... It’s by making morality relative and by affirming the equality of cultures that a number of Western intellectuals embark on the path, without realizing it themselves, of self-destruction. Three concepts are at the heart of your culture: 1) freedom of the individual as an end in and of itself, 2) rationality, 3) separation of the scientific and the religious....Islam is a cult of the hereafter. Such is the veritable schism with the West: the two world views are incompatible." (AEI, 9/30/06).
"Those women who voluntarily choose the veil are different. Often they are literate, verbally forthright and independent. Many are recent converts--"born again" Muslims and Islamic activists who may be well integrated into society. Yet they have made a clear choice. They reject the Western lifestyle. The veil is an expression of the moral philosophy they hold and wish to impose upon others. They seek to provoke, to intimidate." (AEI, 9/22/06).