home

zurück

 
 

SDS-Website

 
 

 

Schriften Band 9             Deutsch-Israelischer Arbeitskreis für Frieden im Nahen Osten e.V.

Solidarität und deutsche Geschichte – Die Linke zwischen Antisemitismus und Israelkritik

Dokumentation einer Arbeitstagung in der Evangelischen Akademie Arnoldshain, August 1984

Herausgegeben von Karlheinz Schneider und Nikolaus Simon. Berlin, November 1984

 

 Vorwort

Nikolaus Simon :  Die Westbank Zuhause

- Der Ausgangspunkt
- Politik des schlechten Gewissens
- Das Pathos des doppelt reinen Gewissens

- Zu den Beiträgen der Referenten

- Ein neues deutsches Nationalgefühl  - und die besondere deutsche Verantwortung  - Wie aktuell ist es, sich einzumischen ?

Henryk M. Broder : Linker Antisemitismus ?

- Eine rethorische Frage - Abschied von Illusionen
- Der Zwangscharakter antizionistischer Solidarität
- Der ehrbare Antisemitismus

- Zur Geschichte des linken Antisemitismus

- Antisemitismus als naturwüchsige Solidarität aus Obsession

- Subtiler und impliziter Antisemitismus - Der Libanon-Krieg 1982 als Katalysator

- Neudeutscher Größenwahn

- Antisemitismus als Projektion der eigenen Geschichte und deren Opfer

Dan Diner: Linke und Antisemitismus ‑ Überlegungen zur Geschichte und Aktualität

- Antisemitismus in der Linken und das Problem der Normalität
- Antisemitismus als ökonomische Metapher und als Kulturphänomen

- Assimilation und antijudaistisches Kulturerbe

- Antisemitismus und Antisemitismen
- Der sozialistische Kampf gegen den Antisemitismus
- Die KPD in der Weimarer Republik - Die SPD in der Weimarer Republik

- Sozialisten, Neue Linke und die jüdische Kollektivität
- Zur nationalen Identität der deutschen Linken

Tilman Fichter : Der Staat Israel und die neue Linke in Deutschland

 I.                   Thesen über die Ausgangsbedingungen der Linken nach 1945

1. Niederlage statt Befreiung

2. Gescheiterter Widerstand

3.  Warum keine Dolchstoß-Legend

4.    Entnazifizierung statt Antifaschismus

5.  Keine Analyse der Ursachen des Antisemitismus

6.  Die Studentengeneration nach 1945

7.  Lernunfähigkeit der Universitäten

8.  "Braun" gleich "Rot"

II. Zur Situation in den 50er und 60er Jahren

1.  Frankfurter Nischen-Kultur
2. 
Legitimationskrise der Bundesrepublik
3. 
Abstrakte Faschismustheorien
4. 
Die linke Wende

III. Beispiele eines konkreten linken Antisemitismus

1. Der "Judenknacks"
2.
Keine linke Zivilcourage
3.
Entebbe
4.
Für einen realistischen Internationalismus

Heinz Brandt  :  Broder kämpft gegen Windmühlenflügel - Die deutsche Linke ist nicht antisemitisch; schlimmer: sie ist philo-kremlistisch

- Linke, Antisemitismus und das politische Koordinatensystem
- Stalinistische Ideologie und der Jude als Volksfeind
- Das aufgeblasene linke Faschismusbild
- Antisemitismus, der in Massenmord umschlägt
- Wie die Antisemitismen in der Neuen Linken einschätzen?
- Der Kreml-Antisemitismus
- Die jüdisch-deutsche Symbiose als spirituelle

Karlheinz Schneider : Israel; Jüdische und Deutsche Identität - Anmerkungen zum Seminar "Solidarität und deutsche Geschichte"               

I.     Zum deutsch-jüdischen Gespräch                              

II.    Momente jüdischer Identität in der Bundesrepublik      

III.  Momente einer deutschen Identität der Neuen Linken   

IV.    Konvergenzen, Brüche und Unterschiede              

Weiterführende Literatur + Klappentext